Das Konzept des Projektes sieht vor, verschiedene Aspekte des Lebens in einer »Kommunalka« zu zeigen. Dazu gehören vor allem Darstellungen verschiedener Wohnungen auf der fotografischen Ebene, sowie Interviews mit den Bewohnern unterschiedlicher Altersgruppen auf der Textebene. Das buch, als Medium, soll die unterschiedlichen Aspekte und Parameter der Arbeit sowohl »konservieren«, als auch ihnen Glaubwürdigkeit verleihen. Die teilweise verwendeten Originaltexte in russischer Sprache und der Umgang mit dem Titel unterstreichen zusätzlich die persönliche Verbindung des Autors zu seiner Arbeit und verleihen ihr noch mehr Authentizität.

Die Arbeit »Kommunalka« ist ein autobiografischer Bericht in form eines Buches. Eine reise in die Vergangenheit des Landes und des Fotografen selbst, aber vor allem auch ein Einblick in die Gegenwart und vielleicht sogar in die Zukunft des modernen Russlands. Außer den Interieur- und Portrait-Fotografien enthält das Buch Interviews mit den Bewohnern und kleine Artefakte aus der Vergangenheit.

Kommunalka Project auf der Webseite des Instituts für Buchforschung.

Book “Kommunalka I” by photographer peter price from Peter Price on Vimeo.